*********************************************

Unsere Aktivitäten in der Presse

Bezirksblätter 2024-05-02
Bezirksblätter 2024-05-02
NÖN 2024-05
NÖN 2024-05

*********************************************

Errichtung zweier Totholzhecken

 

Heute, am 27.04.2024, haben Vereinsobmann Reinhard Wolf und Gemeinderat Franz Waldherr zwei Totholzhecken in der Baumreihe bei der Platter Park&Ride-Anlage errichtet. 

 

Neben dem hilfsbereiten Franz Waldherr sieht man am Foto die heute eingeschlagenen Steher, innerhalb dessen in Zukunft diverser Baum- und Strauchschnitt deponiert werden wird. Unterschiedliche Holzschichten in unterschiedlichen Zersetzungsstadien (wird ja laufend nachbefüllt) werden dort Heimat für allerlei Kleinsäugetiere, Vögel und Insekten sein. Ein weiterer Schritt in Richtung Biodiversität! 

*********************************************

Segnung der frisch restaurierten "Staudinger-Kapelle"

und der Replik des Bildstocks "Maria Mutter Gottes mit Jesuskind" 

 

Foto dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von Hrn. Bertl Schleich.
Foto dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von Hrn. Bertl Schleich.

Mit Kaiserwetter konnten wir dieses Mal leider nicht dienen. Klassisches Aprilwetter war angesagt. Wind, Regen, Kälte - nur die Sonne fehlte. Dennoch durften wir eine überraschend hohe Anzahl an Gästen begrüßen. Zum einen wurde unsere "Staudinger-Kapelle" nach vorjähriger Sanierung durch Malermeister David Bauer und Schlosser Walter Wolf durchgeführt und nun am Samstag, 20. April 2024 von Prälat Franz Mantler und Diakon Herwig Greylinger gesegnet.

 

Foto dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von Hrn. Bertl Schleich.
Foto dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von Hrn. Bertl Schleich.
Fotoquelle: Thomas Soucek
Fotoquelle: Thomas Soucek

Zum anderen marschierten wir ein paar Schritte in die "Nusswäudl"-Kellergasse, um auch die Replik eines beinah schon vergessenen, alten Bildstocks "Maria Mutter Gottes mit Jesuskind" (angebracht am Honsig-Keller) zu segnen (am Foto links Diakon Herwig Greylinger und rechts Prälat Franz Mantler). 

 

Fotoquelle: Thomas Soucek
Fotoquelle: Thomas Soucek

Auch Prof. Hermann Jagenteufel war anschließend mit einem Gedicht von Josef Pazelt zur Stelle. 

 

Was die meisten nicht wussten - dieses Gedicht war offenbar eine Überleitung zu einem weiteren Tagesordnungspunkt.

Fotoquelle: Jacqueline Soucek
Fotoquelle: Jacqueline Soucek

Der erste Überraschte war der Obmannstellvertreter vom Forum-Platt. Nichtsahnend bekam Thomas Soucek vom Gemeinderat, allen voran von Bürgermeister Markus Baier den Kulturpreis der Marktgemeinde Zellerndorf verliehen. 

Fotoquelle: Peter Soucek
Fotoquelle: Peter Soucek

Es war der Vereinsobmann Reinhard Wolf, der der Gemeinde den Vorschlag für diese Ehrung vor einiger Zeit unterbreitete. Was Wolf aber nicht wusste war, dass auch ER bereits wenige Minuten später ebenfalls diese Ehrung vom Bürgermeister entgegennehmen durfte. 

 

Am Foto von links: Gemeinderat Patrick Eber, Vereinsobmann Reinhard Wolf, Bürgermeister Markus Baier.

 

So wurde aus dem Überrascher selbst ein Überraschter! Bravo! Sowohl Obmann als auch Obmannstellvertreter sehen durch diese beiden Ehrungen die gesamte Vereinsarbeit aller Akteure bestätigt und geehrt. Offenbar macht man einiges richtig!

Foto dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von Hrn. Bertl Schleich. von links: Gemeinderat Patrick Eber, Thomas Soucek, Reinhard Wolf, Bürgermeister Markus Baier, Gemeinderat Markus Döller
Foto dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von Hrn. Bertl Schleich. von links: Gemeinderat Patrick Eber, Thomas Soucek, Reinhard Wolf, Bürgermeister Markus Baier, Gemeinderat Markus Döller

Für die tollen Rahmenbedingungen sorgten die Winzerfamilien Fidesser, Holzschuh, Honsig und Waldherr mit köstlichen Weinspenden und Aufstrichbroten. Die musikalische Umrahmung kam gekonnt von den "Honsig-Buam". Vielen Dank nochmals an alle Mitwirkenden!

Und beim nächsten Vereinsevent im Freien haben wir wieder besseres Wetter - VERSPROCHEN!!! 

*********************************************

Schade, schade, schade

 

Es ist allgemein bekannt, wir berichten ja immer wieder darüber und unterstützen offen Baumpflanzaktionen für eine bessere Zukunft. Alle Bäume trotz vieler unzähliger Gießeinsätze durchzubringen ist leider nur sehr schwer möglich. Gerade Platanen, die als "erwachsener" Baum als äußerst robust gelten, bedürfen offenbar in den ersten Jahren einer besonders intensiven "Gießkannenpflege". 

Am 23. Oktober 2021 haben wir den von Familie Lenz (VIELEN DANK) gesponserten Baum gepflanzt. Dank großer Bemühungen war das auch ein Platane, die wir wunderbar durchgebracht haben. Auch heuer hat sie echt toll ausgetrieben. 

 

Schade nur, dass offenbar Samstag, den 13. April 2024 ein motivierter Auto- oder Traktorfahrer die Kurve nach der Kuppe (Richtung Friedhof), vorsichtig gesagt, nicht bedacht hat und geradeaus in die Wiese gerauscht ist. Leider hat er dabei auch genau diese Platane niedergemäht. 

Auf Grund der Spuren im Gras ist die Fahrtrichtung klar. Vandalismus ist ausgeschlossen - es war ein Unfall! Dem Fahrer ist glücklicherweise nichts passiert! 

 

Wir werden natürlich, wie auch bei allen Hitzeausfällen, eine Ersatzpflanzung durchführen! 

 

*********************************************

"Jahreshauptversammlung 2024"

 

Abgesehen von den "Coronajahren" haben wir unsere alljährliche Jahreshauptversammlung stets im Sommer abgehalten. Diese Tradition haben wir nach einem Vorstandbeschluss des Vorjahres heuer auf den späten Winter geschoben. So war es heuer bereits am 24. Februar um 16.00 Uhr im Platter Heurigenlokal soweit. 

 

Obmann Reinhard Wolf (Bild links) übernahm den Vorsitz, begrüßte die anwesenden Mitglieder und bereitete uns einen Einblick ins Jahr 2023.

 

Anschließend lag es an Kassier Anton Müller (Bild rechts), uns einen Überblick und viele Details unserer Vereinsfinanzen zu unterbreiten. Die Belege wurden von den beiden Rechnungsprüfern Herbert Hausknecht und Roman Kumerer geprüft. Die ordnungsgemäße Kassaführung wurde bestätigt, sodass die Entlastung des Vorstandes eine logische Folge war.

Nun folgten die routinemäßigen Neuwahlen, die von Prof. Hermann Jagenteufel (Bild links) souverän geleitet wurden. Überraschungen gab es keine. Der alte Vorstand fand im Wesentlichen seine Bestätigung. 

 

Leider sind seit der letzten Wahl Ökon.-Rat Josef Pfeifer und Ing. Ernst Muck verstorben. 

 

Weiters war es unser Prälat Franz Mantler, der aus Altersgründen keine weitere Periode als Beirat mehr hinzufügen wollte. Wir bedanken uns bei ihm für seine geleistete Unterstützung, derer wir uns auch in Zukunft sicher sein können. Er bleibt uns sehr gerne als "normales" Mitglied erhalten.

 

Ab 18.00 Uhr luden wir zu einer Filmvorführung für alle. Wir freuten uns sehr, einen Film einer Platter Faschingsveranstaltung aus dem Jahr 1985 zeigen zu können. Der Besuch war ausgezeichnet, das Interesse grandios! Das Publikum schwelgte in Erinnerungen. Mancher Protagonist von damals saß nun im Publikum und sah diese Veranstaltung nach 39 Jahren zum ersten Mal! 

*********************************************

 

23. "Platter G'schichtenstammtisch" am 05.01.2024 um 17.00 Uhr im Heurigenlokal Kraus.

 

ALLES GUTE IM NEUEN JAHR!

 

Seit 2017 starten wir bereits mit diesem Leseevent ins Neue Jahr. Aus einem Versuch wurde schon längst eine liebgewordene Tradition, die wir nicht mehr missen wollen!

 

Drei Profis der Vortragskunst,

 

Herbert Fidesser

Hermann Jagenteufel

und Erwin Kraus,

 

waren in Höchstform und die zahlreich erschienene Zuhörerschar war wieder begeistert. Wieder war alles dabei: Besinnliches, Witziges - teilweise aus kreativer, eigener Feder, teilweise wurde auf renommierte Autoren zurückgegriffen.

 

von links: Obmann Reinhard Wolf, Erwin Kraus, Hermann Jagenteufel, Herbert Fidesser

 

Und wieder gab es einen Überraschungsvortragenden, der mit seinem eigenen "Nusswäudl"-Gedicht mehr als nur überzeugen konnte. Günter Pfeifer aus Platt hat selbst einen Weinkeller in der oben genannten Kellergasse. Die literarische Umsetzung seiner "Presshaus-Gedanken" verdient große Anerkennung! Wir sagen ein herzliches DANKE für dieses großartige Gedicht! BRAVO!!!

 

Foto dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von Hrn. Franz Enzmann. Von links: Günter Pfeifer, Herbert Fidesser, Reinhard Wolf, Erwin Kraus, Hermann Jagenteufel und Thomas Soucek
Foto dankenswerterweise zur Verfügung gestellt von Hrn. Franz Enzmann. Von links: Günter Pfeifer, Herbert Fidesser, Reinhard Wolf, Erwin Kraus, Hermann Jagenteufel und Thomas Soucek